0
0

Lärche (50 - 80 cm)

Die Lärche wächst äußerst schnell und entzückt im Herbst mit ihren leuchtend gelben Nadeln, die sie danach abwirft. Der Setzling wird als Wurzelware geliefert.

2,40

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 4 -6 Werktage

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis
1 - 24 2,40
25 - 99 2,10
100+ 1,70

Zusammenfassung

x

Eigenschaften dieser Pflanze

Lateinischer Name: Larix decidua
Zuwachs pro Jahr:45 – 55 cm
Wuchshöhe: bis zu 30 m
Winterhart: Ja
Schnellwüchsig: Ja
Wurzelwerk: -/-

Europäische Lärche
Larix decidua

  • Zuwachs ca. 45-55 cm jährlich
  • Wuchshöhen bis zu 30 m
  • frosthart
  • heimisches Gehölz
  • pflegeleicht

Die Lärche ist ein heimischer schnell wachsender Nadelbaum, der, wie die Laubbäume, im Herbst seine Nadeln abwirft. Dabei sind ihre knallgelbe Herbstverfärbung und der grüne Neuaustrieb der Nadeln im Frühjahr eine wahre Augenweide. Lärchen besitzen einen langen, geraden Stamm und werden bis zu 30 m hoch.

Die Europäische Lärche zählt in der Familie der Kieferngewächse zu der Gattung der Lärchen und ist in Europa heimisch. In Österreich wurde sie 2002 zum Baum des Jahres gekürt und in Deutschland zehn Jahre später in 2012. Die Europäische Lärche erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 54 Metern und einen Stammdurchmesser von 1,5 bis 2 Metern. Sie wird ca. 600 Jahre alt, wobei es drei Bäume im Ultental stehen, dessen Alter auf ca. 850 Jahre geschätzt wird. Als einzige von zwei Nadelbäumen gehört die Lärche zu den sommergrünen Bäumen und verliert somit, wie auch Laubbäume, ihr Nadelkleid im Herbst. Eine weitere, sehr dekorative Besonderheit der Lärche sind die ca. drei Zentimeter langen Nadeln, die im Gegensatz zu anderen Nadelbäumen nicht in Reihen, sondern als Nadelbüschel an den Ästen angelegt sind. Obwohl die Lärche ihre Nadeln im Herbst abwirft, zählt sie zu den sehr dekorativen Nadelbäumen, da sich die Nadeln im Herbst leuchtend gelb färben und im nächsten Frühjahr in einem frischen Grün wieder austreiben. Als Standort sollte man einen sonnigen Platz wählen, an dem die Lärche nicht durch höhere Bäume oder Mauern beschattet wird. Der Boden sollte leicht lehmig und nährstoffreich sein. Lärchen haben einen sehr hohen Wasserbedarf. So sollte man bei der Standortwahl zusätzlich berücksichtigen, einen Boden zu wählen, der Feuchtigkeit gut speichern kann. Da die Wurzeln der Lärche sehr raumgreifend sind, sollte der Nadelbaum mit Flachwurzlern kombiniert werden, um Wurzelkonkurrenz zu vermeiden.

Der beste Pflanzzeitpunkt für Lärchen ist in der Zeit zwischen Oktober und November in der frostfreien Zeit. Gut geeignet sind bereits vorgezogene Junglärchen mit einer Höhe von 40 – 50 cm, da diese schnell am gewählten Standort ankommen. Vor dem Pflanzen sollte man die Lärche in Wasser stellen, damit die Wurzeln sind mit Feuchtigkeit vollsaugen können. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß und breit wie der Wurzelballen sein und tiefgründig umgegraben werden.  Nach dem Einsetzen und auffüllen des Pflanzlochs mit Erde, tritt man diese vorsichtig fest. Um der Lärche in der Zeit des Anwurzelns Halt zu bieten, kann eine Stütze angebracht werden. Wichtig ist, den jungen Nadelbaum regelmäßig zu gießen um die Wurzelbildung zu unterstützen.

Stück

1 Pflanze, 25, 50, 100

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Lärche (50 – 80 cm)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme ihr zu.

Scroll to Top