0
0

Serbische Fichte (30 - 60 cm)

Schmal, aber trotzdem blickdicht wächst die Serbische Fichte. Damit ist sie optimal als Blickschutz für Ihren Garten geeignet. Geliefert wird die Pflanze als Wurzelware.

 

1,95

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 4 -6 Werktage

Mengenrabatt

Anzahl Einzelpreis
1 - 24 1,95
25 - 99 1,65
100+ 1,25

Zusammenfassung

x

Eigenschaften dieser Pflanze

Lateinischer Name: Picea omorika
Zuwachs pro Jahr:25 – 50cm
Wuchshöhe: bis zu 40m
Winterhart: Ja
Schnellwüchsig: Ja
Wurzelwerk: -/-

Serbische Fichte
Picea omorika

  • Zuwachs ca. 25-50 cm jährlich
  • Wuchshöhe bis zu 40 m
  • frosthart
  • pflegeleicht

Die Serbische Fichte erreicht Wuchshöhen von 30 bis 40 Meter. Sie bildet eine recht schmal-keglige bis schmal-zylindrische Krone. Die Äste sind kurz, hängend und haben eine aufwärts gerichtete Spitze. Der Stamm ist dünn und kerzengerade. Die Nadeln stehen dicht, haben eine deutliche Mittelrippe. Die Omorika-Fichte wird auch Serbische Fichte genannt, da sie ihr natürliches Verbreitungsgebiet in einem kleines Gebiet im Grenzbereich zwischen Serbien und Bosnien-Herzegowina beidseits der Drina im Tara-Gebirge hat. Die gesamte Bestandsfläche beträgt ca. 60 Hektar, welche sich auf 50 Einzelbestände mit 3 bis 3000 Bäumen beschränkt. Die Serbische Fichte gehört zu den vielfältigen ihrer Art und findet sowohl als Einzel- oder im Gruppenbestand, als auch als Sichtschutz oder Heckenpflanze Verwendung. Der Wuchs der Serbischen Fichte ist sehr schmal und gleichmäßig. Die Äste ragen sichelförmig nach oben und werden von dunkelgrünen und glänzenden Nadeln geschmückt, die an der Unterseite weiß gestreift sind.

Bei einer Wuchshöhe von 30–40 Metern zeigt sich die Serbische Fichte als schmale, kompakt und dicht wachsende Erscheinung. Daher eignet sich die Serbische Tanne auch als Heckenpflanze. Sie erreicht Wuchsbreiten von 250 – 400 cm bei einer Wuchsgeschwindigkeit von 25 – 50 cm pro Jahr. Die Serbische Fichte bevorzugt einen halbschattigen bis sonnigen Standort mit genug Platz zu den Nachbarpflanzen, damit sich die Flachwurzeln ungestört ausbreiten können. Da diese Fichten-Art zu den Flachwurzlern gehört, sollte man einen windgeschützten Standort wählen. Der Boden am gewählten Standort sollte ein durchlässiger, nicht verdichteter Gartenboden sein. Die Pflanzung der serbischen Fichte sollte auf die frostfreie Zeit im Frühling oder Herbst fallen. Auch in der ersten Zeit nach dem Pflanzen sollte kein Frost auftreten, da Frost das Anwurzeln der Jungpflanzen behindert. Das Pflanzloch sollte das doppelte Ausmaß vom Wurzelballen haben und wasserdurchlässig sein. Die aufgeschüttete Erde um die Jungpflanze wird nur vorsichtig angetreten. Wichtig ist außerdem den Wurzelballen vor dem Einpflanzen gut zu wässern und auch nach dem Pflanzen ca. alle drei Tage zu gießen, um die Wurzelbildung weiter zu unterstützen.

Stück

1 Pflanze, 25, 50, 100, 200

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Serbische Fichte (30 – 60 cm)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme ihr zu.

Scroll to Top